Wer sind wir?

Wir „Berliner Seehunde“

– das sind derzeit 91 Sportfreunde im Alter von 12 bis 81 Jahren, die das kalte Wasser lieben und bei jedem Wetter baden gehen – was manchmal, ehrlich gesagt, auch etwas Überwindung kostet. Es macht aber in der Gemeinschaft Spaß, hebt die Stimmung und ist gesund.

Organisiert sind wir seit 1980 als Abteilung „Winterschwimmen“ in der SG Bergmann-Borsig e. V.

In der Zeit von Mitte September bis Ende April gehen wir an jedem Sonntag um 10.00 Uhr im Freibad Orankesee ins Wasser.

Beim Anbaden im September und beim Abbaden im April nehmen wir uns besonders viel Zeit. Letzteres verbinden wir gewöhnlich mit einem gemütlichen Beisammensein am See und einem selbst vorbereiteten Buffet.

Unser Sport hat keinen Wettbewerbscharakter. Beim Baden geht es nicht um das längste Durchhaltevermögen. Jeder bleibt so lange im Wasser, wie er möchte. Allerdings lieben wir es, nach einer kurzen Pause noch ein zweites Mal ins Wasser zu gehen. Das soll angeblich noch schöner sein – sagen unsere Gefühle!

Der Höhepunkt in jeder Badesaison ist das „Winterschwimmen in Berlin“ – auch kurz „WiB“ genannt. Es wird seit mehr als 25 Jahren jeweils am zweiten Sonnabend im Januar als Eisfasching im Strandbad Orankesee gefeiert. Dann sind Winterschwimmer aus allen Teilen Deutschlands und aus dem Ausland bei uns zu Gast, um mit uns – kostümiert – ins kalte Wasser zu steigen und den Tag mit einem gemütlichen Beisammensein ausklingen zu lassen.

Wer es mal mit diesem kalten, aber sehr gesunden Sport versuchen möchte, kann gern zum Schnuppern kommen, sollte dies aber möglichst zu Beginn der Saison tun.

Anzutreffen sind wir von Mitte September bis Ende April

sonntags ab 9.30 Uhr

im Freibad Orankesee

Gertrudstraße 7

13053 Berlin